Aktuelle Bilder

Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen aktuelle Fotos von Festivitäten, von Persönlichkeiten, die Frauenfeld besucht haben, sowie zu Themen aus der Stadt, die von allgemeinem Interesse sind.


17_09_06_Wirtschaft_1.jpg 17_09_06_Wirtschaft_2.JPG 17_09_06_Wirtschaft_3.JPG
17_09_06_Wirtschaft_4.JPG 17_09_06_Wirtschaft_5.JPG 17_09_06_Wirtschaft_6.JPG
17_09_06_Wirtschaft_6a.JPG 17_09_06_Wirtschaft_6b.JPG 17_09_06_Wirtschaft_7.JPG
17_09_06_Wirtschaft_7a.JPG 17_09_06_Wirtschaft_8.JPG 17_09_06_Wirtschaft_8a.JPG
17_09_06_Wirtschaft_8b.JPG 17_09_06_Wirtschaft_9b.JPG 17_09_06_Wirtschaft_9d.JPG
17_09_06_Wirtschaft_9e.JPG 17_09_06_Wirtschaft_9f.JPG 17_09_06_Wirtschaft_9g.JPG
17_09_06_Wirtschaft_9h.JPG 17_09_06_Wirtschaft_9i.JPG 17_09_06_Wirtschaft_9k.JPG
17_09_06_Wirtschaft_9l.JPG 17_09_06_Wirtschaft_9m.jpg 17_09_06_Wirtschaft_9o.JPG

6. September 2017: Über 250 Vertreterinnen und Vertreter der Frauenfelder Wirtschaft nehmen am Unternehmer-Talk im Grossen Bürgersaal des Rathauses teil. Nach der Begrüssung von Stadtpräsident Anders Stokholm zum Start in den sechsten Tag der Frauenfelder Wirtschaft spricht der dreifache Schwingerkönig und Unternehmer Jörg Abderhalden zum Thema „Tatort: Sägemehlring. Über Disziplin im Sport und Unternehmen“. Dabei erinnert er an sportliche Höhepunkte und an verletzungsbedingte Rückschläge. Am Abendanlass «Wirtschaft live» bei der Sky-Frame AG stattfand spricht Dr. Thomas Müller aus Wien. Der Kriminalpsychologe blickt dabei hinter die Kulissen der Menschen, mit denen er es zu tun bekommt. Daneben gibt’s auch ein Gruppenbild mit den Hauptakteuren des Abends (v.l.): Oliver Vietze, Präsident IHF Industrie- und Handelsverein Frauenfeld; Dr. Thomas Müller; Stadtpräsident Anders Stokholm; Beat Guhl, CEO Sky-Frame und Urs Schönholzer, Gewerbeverein der Region Frauenfeld. Organisiert wird der Tag der Frauenfelder Wirtschaft vom Industrie- und Handelsverein der Region Frauenfeld, vom Gewerbeverein Region Frauenfeld und der Stadt Frauenfeld.

17_09_02_Mitenand_01.jpg 17_09_02_Mitenand_01a.jpg 17_09_02_Mitenand_03.jpg
17_09_02_Mitenand_04.jpg 17_09_02_Mitenand_05.jpg 17_09_02_Mitenand_06.jpg
17_09_02_Mitenand_07.jpg 17_09_02_Mitenand_08.jpg 17_09_02_Mitenand_09.jpg
17_09_02_Mitenand_091.jpg 17_09_02_Mitenand_092.jpg 17_09_02_Mitenand_093.jpg
17_09_02_Mitenand_094.jpg 17_09_02_Mitenand_094a.jpg 17_09_02_Mitenand_096.jpg
17_09_02_Mitenand_097.jpg 17_09_02_Mitenand_098.jpg 17_09_02_Mitenand_099.jpg
17_09_02_Mitenand_0991.jpg 17_09_02_Mitenand_0992.jpg 17_09_02_Mitenand_0993.jpg

2. September 2017: Das 11. Mitenand-Fest in der Festhalle Rüegerholz ist ein grosser Erfolg. Über ein Dutzend Vereine bereiten den überaus zahlreichen Besucherinnen und Besuchern einen stimmungsvollen Abend mit vielfältigen kulturellen und kulinarischen Höhepunkten. Die Möglichkeit, Kulturen und Traditionen fremdländischer Nationalitäten hautnah zu erleben und so eine Reise durch Kontinente zu machen, findet damit wiederum grossen Anklang. Vizepräsidentin Christa Thorner bezeichnete die  Integration als wichtige Voraussetzung, dass sich die Menschen in der neuen Heimat wohlfühlen.


1. September 2017: Das Team der Stadtverwaltung Frauenfeld (rot) gewinnt das 31. Fussballderby gegen das Team des Gemeinderats mit 5:1-Toren. Mit diesem Sieg auf dem Hauptplatz der Sportanlage Kleine Allmend holt das Team der Stadtverwaltung in der Gesamtwertung den 15. Erfolg, 16 Mal hat der Gemeinderat gewonnen.


10. August 2017: Leider reicht es dem Frauenfelder Team mit David Kurz (Jasser am Telefon), Hans Hörler (Jasser am Tisch), Filomena Bünter-Macario (Jasserin am Tisch), Lukas Kolb (Jugend-Jasser am Tisch) und Stefan Liechti (Ersatzjasser) beim Donnschtig-Jass in Herzogenbuchsee nicht zum Sieg. Die Stadt Frauenfeld gratuliert dem gegnerischen Team aus Bürglen zum Sieg und wünscht viel Erfolg mit der Durchführung des Anlasses in der kommenden Woche. Beim Donnschtig-Jass in Bürglen werden auch der argentinische Sänger Semino Rossi sowie der erfolgreiche Thurgauer Hürdenläufer Kariem Hussein mitwirken. Ebenso wird das OK aus Frauenfeld dabei sein sowie hoffentlich viele weitere Besucher aus der Kantonshauptstadt. Ein grosser Dank geht gleichzeitig an die Jasserinnen und Jasser aus Frauenfeld sowie die vielen Helferinnen und Helfer, die sich bei den Vorbereitungen für den Donnschtig-Jass engagiert haben. Einmal mehr wurde die grosse Begeisterung deutlich, wenn es in Frauenfeld darum geht, auf ehrenamtlicher Basis einen Anlass für die Allgemeinheit vorzubereiten.


17_08_Bundesfeier_426.jpg 17_08_Bundesfeier_443.jpg 17_08_Bundesfeier_450.jpg
17_08_Bundesfeier_463.jpg 17_08_Bundesfeier_491.jpg 17_08_Bundesfeier_507.jpg
17_08_Bundesfeier_508.jpg 17_08_Bundesfeier_517.jpg 17_08_Bundesfeier_534.jpg
17_08_Bundesfeier_542.jpg 17_08_Bundesfeiern_3322a.jpg 17_08_Bundesfeiern_3323a.jpg
17_08_Bundesfeiern_3325a.jpg 17_08_Bundesfeiern_3330a.jpg 17_08_Bundesfeiern_3337a.jpg
17_08_Bundesfeiern_3339a.jpg 17_08_Bundesfeiern_3341a.jpg 17_08_Bundesfeiern_3350a.jpg
17_08_Bundesfeiern_3359a.jpg 17_08_Bundesfeiern_3368a.jpg 17_08_Bundesfeiern_3384a.jpg
17_08_Bundesfeiern_3385b.jpg 17_08_Bundesfeiern_3395a.jpg 17_08_Bundesfeiern_3400a.jpg

31. Juli/1. August 2017: Die beiden Bundesfeiern der Stadt Frauenfeld am Montagabend bei der Festhalle Rüegerholz mit dem Funken sowie am Nationalfeiertag im Alterszentrum Park sind wiederum ein grosser Erfolg. Gemeinderatspräsidentin Susanna Dreyer hebt in ihrer Ansprache die Verdienste von Niklaus von Flüe für die Eidgenossenschaft hervor und ruft die Besucherinnen und Besucher unter anderem dazu auf, "zur schönen Stadt mit der schönen Umgebung“ Sorge zu tragen. Bei beiden Anlässen wird ein Rahmenprogramm geboten, das grossen Anklang findet. 


20. Juni 2017: Rund 50 Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen sowie Privatpersonen lassen sich über die Helfereinsätze im Gastrobereich beim Donnschtig-Jass des Schweizer Fernsehens SRF informieren. Dieser würde im Falle eines Sieges des Frauenfelder Teams am 10. August dann eine Woche später, am 17. August, auf dem Oberen Mätteli bei der Stadtkaserne stattfinden. Gastro-Fachmann Richard Weber informiert im Grossen Bürgersaal des Rathauses über den Stand der Dinge im Bereich Helfereinsätze, wo mittlerweile über 150 Personen ihre Mitarbeit angemeldet haben, Stadtpräsident Anders Stokholm macht Angaben zum Anlass generell.


17_06_16_Jugendleiter_435.jpg 17_06_16_Jugendleiter_437.jpg 17_06_16_Jugendleiter_439.jpg
17_06_16_Jugendleiter_441.jpg 17_06_16_Jugendleiter_442.jpg 17_06_16_Jugendleiter_445.jpg
17_06_16_Jugendleiter_447.jpg 17_06_16_Jugendleiter_454.jpg 17_06_16_Jugendleiter_455.jpg
17_06_16_Jugendleiter_456.jpg 17_06_16_Jugendleiter_458.jpg 17_06_16_Jugendleiter_460.jpg
17_06_16_Jugendleiter_461.jpg 17_06_16_Jugendleiter_467.jpg 17_06_16_Jugendleiter_468.jpg
17_06_16_Jugendleiter_473.jpg 17_06_16_Jugendleiter_474.jpg 17_06_16_Jugendleiter_476.jpg
17_06_16_Jugendleiter_485.jpg 17_06_16_Jugendleiter_487.jpg 17_06_16_Jugendleiter_511.jpg
17_06_16_Jugendleiter_512.jpg 17_06_16_Jugendleiter_528.jpg 17_06_16_Jugendleiter_536.jpg

16. Juni 2017: Rund 160 Jugendleiterinnen und Jugendleiter aus insgesamt 23 Frauenfelder Vereinen folgen am Freitagabend der Einladung des Amts für Freizeitanlagen und Sport ins Casino. Amtsleiter Fabrizio Hugentobler hebt in seiner Grussbotschaft die grosse Bedeutung der Jugendarbeit hervor und bedankt sich bei den Anwesenden für deren wertvollen Einsatz. Ein Showblock und ein Nachtessen runden den geselligen Abend ab. Das Treffen der Frauenfelder Jugendleiterinnen und Jugendleiter, das auch dem Gedankenaustausch über die Vereinsgrenzen hinweg dient, wird bereits zum 24. Mal durchgeführt.


15. Juni 2017: Beim Regionalen Radweg an der Grenze zwischen der Stadt Frauenfeld und der Politischen Gemeinde Gachnang wird der Übergang zwischen den beiden Gemeindegebieten nun durch ein Schild markiert. Stadtrat Urs Müller (3.v. l.) und Gemeinderat Fritz Stettler (4. v. l.) enthüllen dieses feierlich.  Gemäss Urs Müller soll damit zusätzlich symbolisch die gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Gemeinden hervorgehoben werden, ist doch der Regionale Radweg ein verbindendes Element. Auch wird damit aufgezeigt, dass die Grenze zwischen Frauenfeld und Gachnang in diesem Gebiet fliessend verläuft. Als Vorbild diente die Situation mit den beiden Wappen der Quartiere Kurzdorf und Langdorf auf der Murgbrücke an der Zeughausstrasse, wie der Frauenfelder Bauvorsteher weiter ausführt. Mit dabei bei der Präsentation sind auch (v. l.) Peter Lang (Werkhof Stadt Frauenfeld) und Thomas Müller (Leiter Amt für Tiefbau und Verkehr), sowie Stefan Angst (r.), Leiter Bau- und Werkverwaltung Gachnang.


17. Mai 2017: Susanna Dreyer wird zur Präsidentin des Gemeinderats Frauenfeld für das Amtsjahr 2017/2018 gewählt. Die Vertreterin der CVP im Stadtparlament erhält bei ihrer Wahl im Grossen Bürgersaal des Rathauses insgesamt 36 von 38 Stimmen. Zur Vizepräsidentin für das Amtsjahr 2017/2018 wird Barbara Dätwyler Weber (SP) mit 32 Stimmen gewählt.


17_05_13_MAP_610.jpg 17_05_13_MAP_611.jpg 17_05_13_MAP_612.jpg
17_05_13_MAP_613.jpg 17_05_13_MAP_614.jpg 17_05_13_MAP_622.jpg
17_05_13_MAP_633.jpg 17_05_13_MAP_634.jpg 17_05_13_MAP_695.jpg
17_05_13_MAP_696.jpg 17_05_13_MAP_704.jpg 17_05_13_MAP_709.jpg
17_05_13_MAP_710.jpg 17_05_13_MAP_711.jpg 17_05_13_MAP_712.jpg

13. Mai 2017: Stellvertretend für die zahlreichen Akteure, die zum Gelingen des Murg-Auen-Parks beigetragen haben, nimmt die Stadt Frauenfeld den Schulthess Gartenpreis entgegen. Der Schulthess Gartenpreis ist eine mit 25 000 Franken dotierte Auszeichnung des Schweizer Heimatschutzes für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Gartenkultur und wird vom Ehepaar Dr. Georg und Marianne von Schulthess-Schweizer gestiftet. Zur Preisübergabe und anschliessendem Apéro beim Pavillon im Murg-Auen-Park finden sich zahlreiche Besucherinnen und Besucher ein. Gut genutzt wird die Möglichkeit, vorab bei Führungen Informationen rund um den Stadtpark zu erhalten.


17_05_15_Pension_701.JPG 17_05_15_Pension_707.JPG 17_05_15_Pension_708.JPG
17_05_15_Pension_709.JPG 17_05_15_Pension_712.JPG 17_05_15_Pension_713.JPG
17_05_15_Pension_714.JPG 17_05_15_Pension_715.JPG 17_05_15_Pension_716.JPG
17_05_15_Pension_756.JPG 17_05_15_Pension_757.jpg.JPG 17_05_15_Pension_758.JPG
17_05_15_Pension_783.JPG 17_05_15_Pension_785.jpg 17_05_15_Pension_819.JPG
17_05_15_Pension_821.JPG 17_05_15_Pension_824.JPG 17_05_15_Pension_825.JPG
17_05_15_Pension_828.JPG 17_05_15_Pension_830.JPG 17_05_15_Pension_832.JPG
17_05_15_Pension_834.JPG 17_05_15_Pension_836.JPG 17_05_15_Pension_838.JPG
17_05_15_Pension_839.JPG 17_05_15_Pension_841.JPG 17_05_15_Pension_842.JPG
17_05_15_Pension_844.JPG 17_05_15_Pension_847.JPG 17_05_15_Pension_850.JPG

12. Mai 2017: Rund 200 Personen nehmen im Grossen Bürgersaal am „Zwischenhalt“ für Neupensionierte teil. Auf Einladung des Departements für Alter und Gesundheit sowie der Fachstelle für Alters- und Generationenfragen wird ein attraktives Programm geboten. Stadtpräsident Anders Stokholm und Departementsvorsteherin Elsbeth Aepli Stettler bedanken sich bei den Frauen mit den Jahrgängen 1952/1953 und Männern der Jahrgänge 1951/1952 für alles, was sie für Frauenfeld getan haben. Die Stadträtin bezeichnet die Pensioniertenfeier als Plattform für den Austausch, wie die nachberufliche Zeit gestaltet werden kann. Mit "An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser" zitiert sie den legendären Charlie Chaplin und weist auf die Tatsache hin, wonach etliche Personen im Rentenalter noch teilzeitlich erwerbstätig sind – ganz nach dem Motto "die Jüngeren rennen zwar schneller, aber die Älteren kennen die besseren Abkürzungen". Stadtpräsident Anders Stokholm wünscht den Neupensionierten viel Freude beim Nutzen der neugewonnenen Zeit. "Durch die Pensionierung gewinnen Sie Zeit - Zeit für sich, für Ihre Nächsten, für vielfältige Aktivitäten sowie für Schönes und für Wesentliches“, sagt der Stadtpräsident. Attraktive Programmpunkte bilden daneben Darbietungen der Swing Kids von Dai Kimoto und die Präsentation des neuen Stadtfilms „Frauenfeld verbindet“. Zum Abschluss gibt's einen Apéro.


30. März 2017: Emma Soltermann-Ingold feiert in der Perlavita Friedau an der St. Gallerstrasse 30 im Kreise ihrer Angehörigen, die auch aus den USA angereist sind, sowie Freunden ihren 100. Geburtstag. Aus diesem Anlass erhält sie Besuch von Stadtpräsident Anders Stokholm und Stadtschreiber Ralph Limoncelli. Sie überbringen neben der Gratulation und einem Geschenk des Stadtrates auch Blumen. Ebenfalls zu den Gratulanten gehört Anselm Töngi, Gesamtleiter der Perlavita-Häuser in Frauenfeld und Berlingen. Emma Soltermann-Ingold ist eine Frauenfelderin durch und durch („es ist halt immer noch schön in Frauenfeld“) und die rüstige Jubilarin pflegt ihre Hobbys, wozu auch das Jassen gehört.


 

22. März 2017: Die 41. Thurgauer Frühjahrsmesse auf dem Areal der Zuckerfabrik wird bereits am Vorabend eröffnet – in der Backstube und in der Regio-Küche. Die beiden Gastronomen Frank Brüllhardt (Rest. Kreuz Warth)  und Werner Inauen (Rest. Mühli Matzingen) leiten die Gäste - angeführt von Stadtpräsident Anders Stokholm und Messeleiter Sandro Keller - zum Kochen und Backen an. Bei der Frühjahrsmesse wird neben diesem „live“-Erlebnis wieder eine Fülle an attraktiven Programmpunken für die ganze Familie geboten. Zudem muss neu nur einmal Eintritt bezahlt werden, um die Messe an allen Tagen besuchen zu können.


17_03_01_Sportlerwahl_01.JPG 17_03_01_Sportlerwahl_02.JPG 17_03_01_Sportlerwahl_03.JPG
17_03_01_Sportlerwahl_04.JPG 17_03_01_Sportlerwahl_05.JPG 17_03_01_Sportlerwahl_06.JPG
17_03_01_Sportlerwahl_07.JPG 17_03_01_Sportlerwahl_08.JPG 17_03_01_Sportlerwahl_09.JPG
17_03_01_Sportlerwahl_10.JPG 17_03_01_Sportlerwahl_11.JPG 17_03_01_Sportlerwahl_12.JPG
17_03_01_Sportlerwahl_13.JPG 17_03_01_Sportlerwahl_14.JPG 17_03_01_Sportlerwahl_15.JPG
10. März 2017: Das Amt für Freizeitanlagen und Sport ehrt im Rathaus 30 Einzelsportlerinnen und Einzelsportler sowie 23 Teams (inkl. Paare) für ihre sportlichen Leistungen im Jahr 2016. Amtsleiter Fabrizio Hugentobler gratuliert allen Sportlerinnen und Sportlern, die insgesamt 19 Sportarten vertreten, zu ihren grossartigen Leistungen und übergibt ein Präsent. In Zusammenarbeit mit der Vereinigung Frauenfelder Sportvereine (VFS) wird Stabhochspringerin Andrina Hodel vom Leichtathletik Club Frauenfeld als Sportlerin des Jahres 2016 gekürt. Beim Voting erhielt sie 329 (30 Prozent) der 1093 abgegebenen Stimmen. Abgerundet wird die Ehrung von Darbietungen des Artistik-Duos Rodolfo Reyes & Terisa und mit einem Apéro.


23. Februar 2017: Maya Schöni, Präsidentin der Ehemaligen Gilde der Murganesen, übernimmt als Obernärrin 2017 der Frauenfelder Narrengesellschaft die Stadtregentschaft. Zu Beginn der fünften Jahreszeit überreicht ihr Stadtpräsident Anders Stokholm vor dem Rathaus vor zahlreichen Besucherinnen und Besuchern, darunter Grossratspräsident Gallus Müller, die Insignien. Während den kommenden fünf Tagen wird "Maya I." von Thomas Hengartner (h.) und René Metzger begleitet. Musikalisch lautstark umrahmt wird die Amtseinsetzung der Obernärrin von der Guggenmusik Rungglä-Süüder.


17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_227.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_228.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_231.JPG
17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_233.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_241.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_242.JPG
17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_243.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_269.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_288.JPG
17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_296.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_326.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_327.JPG
17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_338.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_339.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_340.JPG
17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_341.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_343.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_347.JPG
17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_349.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_352.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_353.JPG
17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_355.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_356.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_357.JPG
17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_358.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_361.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_362.JPG
17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_364.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_365.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_367.JPG
17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_368.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_369.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_373.JPG
17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_391.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_393.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_395.JPG
17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_396.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_397.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_399.JPG
17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_406.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_415.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_424.JPG
17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_426.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_446.JPG 17_01_06_Jungbuerger_Frauenfeld_449.JPG

6. Januar 2017: Der Einladung des Stadtrates zur Jungbürgerfeier folgen rund 80 junge Frauenfelderinnen und Frauenfelder, die in diesem Jahr das 18. Lebensjahr vollenden. Nach der Begrüssung im grossen Bürgersaal des Rathauses durch Stadtpräsident Anders Stokholm spricht Gemeinderatspräsidentin Ursula Duewell zu den Jungbürgerinnen und Jungbürgern. Danach gratuliert der Stadtpräsident den jungen Frauenfelderinnen und Frauenfeldern per Handschlag zur Volljährigkeit und übergibt zusammen mit Stadtschreiber Ralph Limoncelli die Unterlagen. Im zweiten Teil des Abends im Casino, durch den Stadtschreiber-Stellvertreter Herbert Vetter führt, folgen ein Nachtessen, ein attraktives Showprogramm sowie Verlosungen und Wettbewerbe. Auf grosses Interesse stossen auch diesmal die Verlosungen von zehn Tickets für das Openair Frauenfeld.


17_01_01_Empfang_042.JPG 17_01_01_Empfang_046.JPG 17_01_01_Empfang_047.JPG
17_01_01_Empfang_048.JPG 17_01_01_Empfang_049.JPG 17_01_01_Empfang_050.JPG
17_01_01_Empfang_051.JPG 17_01_01_Empfang_054.JPG 17_01_01_Empfang_056.JPG
17_01_01_Empfang_057.JPG 17_01_01_Empfang_070.JPG 17_01_01_Empfang_073.JPG
17_01_01_Empfang_074.JPG 17_01_01_Empfang_077.JPG 17_01_01_Empfang_078.JPG
17_01_01_Empfang_080.JPG 17_01_01_Empfang_083.JPG 17_01_01_Empfang_084.JPG
17_01_01_Empfang_099.JPG 17_01_01_Empfang_100.JPG 17_01_01_Empfang_102.JPG

1. Januar 2017: Zum traditionellen Neujahrsempfang des Stadtrats im Grossen Bürgersaal des Rathauses finden sich rund 600 Frauenfelderinnen und Frauenfelder ein. In geselligem Rahmen wird bei einem Glas Bürgerwein, Süssmost oder Mineralwasser mit den Mitgliedern des Stadtrates, Bekannten und Freunden auf ein gutes neues Jahr angestossen. Als Geschenk erhält jeder Besucher das Neujahrsblatt 2017 der Stadt Frauenfeld.