Siedlung und Verkehr

Richtplan «Siedlung und Verkehr» rechtskräftig

Das Departement für Bau und Umwelt (DBU) des Kantons Thurgau hat am 26. September 2011 den Richtplan «Siedlung und Verkehr» der Stadt Frauenfeld sowie der Gemeinden Felben-Wellhausen und Gachnang ohne Vorbehalte genehmigt. Das Gemeinschaftswerk enthält die Ziele, Vorgaben und einzelne Massnahmen für die Siedlungsentwicklung, den Verkehr und den Schutz der Landschaft in der Stadtregion Frauenfeld.

Nach mehrjähriger Zusammenarbeit am Richtplan «Siedlung und Verkehr» nehmen die Behörden der drei Gemeinden den Entscheid mit Freude entgegen. Mit der Genehmigung durch das DBU ist das Planwerk nun rechtskräftig. In seinem Entscheid begrüsst das DBU, dass die drei Gemeinden Frauenfeld, Felben-Wellhausen und Gachnang den Richtplan gemeinsam und im Rahmen einer breiten Mitwirkung erarbeitet haben. Den Bilanzausgleich bei den Siedlungsflächen bezeichnet der Entscheid als beispielhaft.

Der Richtplan «Siedlung und Verkehr» geht davon aus, dass die räumliche Entwicklung in der Stadtregion Frauenfeld dann nachhaltig ist, wenn die Siedlungen gegen innen in hoher städtebaulicher Qualität verdichtet, der öffentliche Verkehr gefördert, das Stadtzentrum vom Verkehr entlastet und aufgewertet sowie die Siedlungsränder aktiv gestaltet werden.

Die Standpunkte, Ziele und Massnahmenblätter geben zudem eine Antwort auf die Anforderungen im Standortwettbewerb, auf den Wunsch nach mehr Lebensqualität sowie auf das bis 2030 erwartete Wachstum bei den Einwohnerinnen und Einwohnern sowie bei den Arbeitsplätzen. Der Richtplan «Siedlung und Verkehr» ist behördenverbindlich, das heisst er dient den Behörden, nicht aber den Grundeigentümern als verbindliches Planungsinstrument.


Richtplan "Siedlung und Verkehr"

(verabschiedet von den drei Gemeindebehörden am 28.Juni 2011, vom DBU genehmigt am 26. September 2011)

Erläuterungen

Siedlung

Verkehr


Der Weg zum Richtplan "Siedlung und Verkehr"

Informationen und Dokumentationen

GrossraeumigeUmfahrung.JPG   Zentrumsvariante.JPG   SpangeA1-A7.JPG   
Die drei Varianten (v.l.): Grossräumige Umfahrung, Zentrumsvariante und Spange A1/A7.


Öffentliche Bekanntmachung des Richtplans "Siedlung und Verkehr" vom 8.Oktober bis 8. Dezember 2010

Erläuterungen

Massnahmenblätter

Pläne

Aktuelles ab Januar 2011