Medienmitteilung des Amts für Sicherheit und der Stadtbus-Verwaltung der Stadt Frauenfeld vom 6. Januar 2017

 

Sicherheitsvorkehrungen am Bechtelistag

 

Am Bechtelistag 2017 in Frauenfeld, in der Nacht vom 16. auf den 17. Januar, hält der Stadtrat an den Auflagen der Vorjahre fest. Der Verkauf von alkoholhaltigen Getränken - mit Ausnahme von Glühwein - auf öffentlichem Grund ist verboten. Polizeipräsenz und der Einsatz von professionellen privaten Sicherheitsdiensten sollen die Sicherheit gewährleisten.

 

svf. Die Patent- und Bewilligungsinhaber von Wirtschaften wurden auch in diesem Jahr von der städtischen Bewilligungsbehörde auf ihre Verantwortung betreffend Jugendschutz, Ordnung und Sicherheit innerhalb sowie in unmittelbarer Umgebung ihrer Lokalitäten aufmerksam gemacht. Der Verkauf von alkoholhaltigen Getränken (ausgenommen Glühwein) auf öffentlichem Grund bleibt verboten. 

Verzicht auf Glas

Um Unfallgefahren durch Glasscherben (von Flaschen und Gläsern) zu vermeiden, werden die Wirte ersucht, nur PET-Flaschen und Plastikbecher zu verwenden. Inder Konvikthalle hinter der Kantonsbibliothek findet wiederum eine Disco statt. Für die Betreiber dieser Disco gelten die gleichen Auflagen und Empfehlungen wie für die Gastwirte. Innerhalb des Rathauses wird der Sicherheitsdienst wiederum durch eine private Sicherheitsfirma sowie der Saalwache der Feuerwehr erbracht.

Verkehrsumleitungen

Aus Gründen der Sicherheit wird der Verkehr weiträumig um das Stadtzentrum geleitet. Die Strassensperrungen erfolgen von Montag, 16. Januar, 20.30 Uhr, bis Dienstag, 17. Januar 2017, 5 Uhr. Folgende Sperrungen sind bewilligt:

 

Die Umleitung der Stadtbus-Abendkurse ist organisiert. Die Haltestellen Hauptpost, Marktplatz, Rathaus, Altstadt, Schlosspark (stadteinwärts) und Soldatendenkmal werden nicht bedient. Zudem ist die Durchfahrt der Frauenfeld-Wil-Bahn am Dienstag, 17. Januar, um 04.56 Uhr gewährleistet.

 
Neuer Stadtbus-Rundkurs in der „Nacht der Nächte“ 
svf. In der Nacht vom 16. auf den 17. Januar von 22.30 bis 2.30 Uhr verkehrt im Halbstundentakt ein Stadtbus-Rundkurs zwischen den Festzentren Innenstadt, Kurzdorf und Langdorf in Frauenfeld. Neu bedient der Stadtbus auch die dazwischen liegenden Stadtbushaltestellen und verbindet so Wohnquartiere mit den Festzentren. Der Bus verkehrt ab dem Rathaus (Haltestelle auf der Murgbrücke) via Talbach – Oberwiesen – Sonnmatt zum Schaffhauserplatz. Von dort weiter via Zeughausstrasse – Wellhauserweg zum Langdorfschulhaus (Haltestelle auf der Oberkirchstrasse). Auf dem Rückweg verkehrt er via Thundorferstrasse zum Kantonsspital und zurück zum Bahnhof und Rathaus. Das Einsteigen in den Bus ist erlaubt bei den Haltestellen Rathaus (Abfahrt jeweils um .00/.30 Uhr), Schaffhauserplatz (.07/.37), Zeughausstrasse (.13/.43), Langdorf (.18/.48) und Bahnhof (.29/.59). Das Aussteigen ist auf dem Rundkurs bei allen Haltestellen gestattet. Dank der Zusammenarbeit mit der Bürgergemeinde Frauenfeld ist die Benützung des Busses kostenlos.

 


Meldung druckenText versendenFenster schliessen