Medienmitteilung des Verbandes KVA Thurgau vom 23. Dezember 2016 

Integration der bedienten Entsorgungsstelle Gaswerkstrasse in das RAZ

 

Die Stadt Frauenfeld integriert ihre Aktivitäten an der bedienten Sammelstelle Gaswerkstrasse per 3. Januar 2017 in das RAZ Frauenfeld. Das ist der Startschuss zu einer Zusammenarbeit zwischen der Stadt Frauenfeld, dem Verband KVA Thurgau und der Tricycling.

 

kva. Am Freitagmorgen informierten (v.l.) Dieter Nägeli (Logistikchef Verband KVA Thurgau), Cäsar Müller (Geschäftsführer Tricycling Mittelthurgau AG), Peter Steiner (Geschäftsführer Verband KVA Thurgau), Stefan Geiges (Verwaltungsratspräsident Tricycling Mittelthurgau AG) und Markus Graf (Leiter Werkhof) über die Integration der bedienten Sammelstelle Gaswerkstrasse ins RAZ. Die Kundinnen und Kunden sind die wichtigsten Gewinner. Sie erhalten ein besseres Angebot als bisher. Insbesondere bietet die neue Lösung wesentlich bessere Platzverhältnisse. Das ermöglicht ein grösseres Angebot an Separatsammlungen, weniger Wartezeiten und vielleicht das wichtigste – eine sicherere Verkehrsführung. Ebenfalls Gewinnerin ist die öffentliche Hand. Obwohl die Bürgerinnen und Bürger ein besseres Angebot erhalten, sind die Kosten für die Stadt und für den Verband in Zukunft kleiner.

Die Tricycling ist eine Aktiengesellschaft, mehrheitlich im Besitz der regionalen Entsorger Hugelshofer AG, Müller Recycling AG und Geiges AG. Die KVA Thurgau ist ein wichtiger Minderheitsaktionär und steht für langfristige und nachhaltige Sicherheit für die Stadt und für die umliegenden Gemeinden ein.

 

 

 

 

 


Meldung druckenText versendenFenster schliessen