Direkt zum Inhalt springen
Menü

Hallenbad 2020

WIR PLATZEN AUS ALLEN NÄHTEN!

Frauenfeld hat im Jahr 1973 ein für damalige Verhältnisse grosszügiges Sportbad in Betrieb genommen. In den Jahren 1999 und 2003 wurde dieses teilweise saniert und minimal erweitert sowie durch ein Sprudelbad ergänzt.
Trotz dieser Sanierungen stammt jedoch nach wie vor der grösste Teil der Bausubstanz und der technischen Anlagen aus dem Erstellungsjahr 1973. Das heutige Hallenbad ist bei den Badegästen sehr beliebt. Nach 44 Betriebsjahren besteht im gesamten Hallenbad jedoch ein grosser Erneuerungsbedarf. Dringlichster Handlungsbedarf besteht bei der Dachkonstruktion. Da
die vorfabrizierten Betonkassettenelemente aufgrund der Alterung den statischen Anforderungen nicht mehr genügen, müssen sie in rund zwei Jahren abgeschätzt werden. Die Dachkonstruktion muss – gemäss heutigem Kenntnisstand – somit bis ins Jahr 2020 ersetzt werden. Handlungsbedarf besteht aber auch aufgrund der laufend steigenden Anforderungen im Bereich der Badwassertechnik sowie der immer anspruchsvoller werdenden energetischen und sicherheitstechnischen Anforderungen. Ein Neubau des Hallenbades ist deshalb unumgänglich und dringlich.

Abklärungen bezüglich der Machbarkeit sind im Gange. Mittels einer Volksabstimmung im Jahre 2019 wird die Bevölkerung
der Stadt Frauenfeld über das Projekt entscheiden.
 

Wo besteht Handlungsbedarf?

  • Sanierung des Hallenbaddaches (gilt noch als sicher)
  • Renovationsbedarf der Gebäudehülle, da ungenügende Dämmung
  • Schlechte Gebäudestruktur, fehlender Raum für Technik und zusätzliche Filter- und Heizanlage
  • Gleiche Platzverhältnisse wie 1973, trotz verdreifachter Besuchermenge
  • Ungenügende Lüftung
  • Alte Technik
  • Chlorsee wegen zu tief liegendem Wasserspiegel
  • Ungenügende Badwassertechnik
 

Programm / Zeitplan Wettbewerb

Ausschreibung und Ausgabe Unterlagen: 10. August 2018
Bezug Modell ab: 3. September 2018
1. Besichtigungstermin: 13. September 2018
Anmeldung zum Wettbewerb bis: 21. September 2018
Fragestellung zur Aufgabe: 21. September 2018
Fragenbeantwortung: 5. Oktober 2018
2. Besichtigungstermin: 25. Oktober 2018
Abgabe der Wettbewerbsarbeiten (Pläne): 14. Dezember 2018
Abgabe Modell: 11. Januar 2019
1. Jurierung: 18. Januar 2019
2. Jurierung: 7. Februar 2019
Information Zuschlagsentscheid: 1. Q 2019
Presseinformation und öffentliche Ausstellung: 1. Q 2019

 

Filmbeitrag

 

Bilderstrecke


Zeitungsberichte