Direkt zum Inhalt springen
Menü

Erholsam: Naherholung gleich um die Ecke.

Nachbarschaftshilfe im Quartier Ergaten-Talbach

Das Projekt «Älter werden im Quartier (AWIQ)» weitet sich aus. Nebst den Angeboten im Kurzdorf, in dem sich AWIQ bereits gut etabliert hat, startet am 1. März die «Nachbarschaftshilfe und Talentbörse Ergaten-Talbach». Damit wird der Grundstein gelegt, die Solidarität und Begegnungsmöglichkeiten zwischen Quartierbewohnern jeden Alters zu fördern.

Unter dem Projektnamen «Älter werden im Quartier (AWIQ)» startete das Departement für Alter und Gesundheit in Zusammenarbeit mit einer externen Projektleitung im Jahr 2014 einen partizipativen Prozess, der die Bevölkerung sowie Institutionen und Organisationen aus dem Altersbereich aktiv miteinbezog. Im Zentrum steht dabei bis heute der Wunsch, Rahmenbedingungen zu schaffen, die älteren Menschen ein selbstständiges Leben in ihrer gewohnten Umgebung in sinnvoller Weise ermöglichen. Daraus entwickelte sich die Nachbarschaftshilfe und Talentbörse im Quartier Kurzdorf sowie der «Kurzdorf-Träff». Gute Ideen verbreiten sich schnell und so wundert es nicht, dass das Projekt AWIQ rasch auch Menschen aus anderen Quartieren angesprochen hat.

Unbürokratische Hilfe

Einer davon ist Hansjörg Rietmann. Er liess sich vom Erfolg im Kurzdorf inspirieren, suchte Gleichgesinnte in seinem Quartier und erarbeitete mit diesen zusammen ein Konzept für Ergaten-Talbach. In unzähligen Arbeitsstunden hat das initiative Projektteam erste Steine ins Rollen gebracht und die «Nachbarschaftshilfe und Talentbörse Ergaten-Talbach» gegründet. «Wir wollen helfen, wo Hilfe gebraucht wird», erläutert Rietmann. Die Nachbarschaftshilfe koordiniert und organisiert unbürokratisch und rasch Hilfestellungen bei Problemen und Notlagen. Sie ist kostenlos (ausser Fahrspesen) und für beide Seiten freiwillig. Über Generationen und kulturelle Hintergründe hinweg bietet sie niederschwellige Dienstleistungen an. «Nachbarschaftshilfe greift zum Beispiel dann, wenn eine Person unvorhergesehen ins Spital muss und jemanden sucht, der regelmässig die Katze füttert», führt der Rentner aus. Oder wenn eine ältere Person die elektrische Birne der Beleuchtung nicht mehr selbst auswechseln kann. «Wir wollen mit unserem Angebot auf keinen Fall das lokale Gewerbe oder andere bestehende Angebote konkurrieren», betont Rietmann, «sondern dort Hilfestellungen anbieten, wo Not am Mann ist und mit kleinem Aufwand viel bewirkt werden kann.»

Talentbörse gegründet

Ergänzend zur Nachbarschaftshilfe Ergaten-Talbach wurde eine Talentbörse gegründet. Diese möchte den gegenseitigen Austausch im Quartier fördern und Menschen zusammenbringen, die sich gegenseitig bereichern. «Junge Menschen können beispielsweise älteren Semestern im Umgang mit modernen Medien helfen. Die ehemalige Schneiderin zeigt einer jungen Mutter, wie sie die Hose ihres Sohnes fachgerecht flicken kann. Oder ein Hobby-Ornithologe bietet eine Führung durch ein nahes Naturschutzgebiet an, auf der Vögel beobachtet werden», erläutert Roland Büchi vom Ressort Talentbörse. Den Möglichkeiten sind praktisch keine Grenzen gesetzt.

Vermittlungsstelle aufgebaut

Damit die «Nachbarschaftshilfe und Talentbörse Ergaten-Talbach» richtig funktionieren kann, hat das Projektteam eine Vermittlungsstelle aufgebaut. Immer am Dienstag, von 9 bis 11 Uhr, sowie am Freitag, von 14 bis 16 Uhr, nimmt diese die Anliegen und Ideen der Quartierbewohner auf und bringt Anbietende und Nachfragende zusammen. «Ausserhalb dieser Zeiten kann das Anliegen auf den Telefonbeantworter gesprochen werden. Wir rufen nach Möglichkeit noch am gleichen Tag zurück», erklärt Claire Bont, Leiterin der Vermittlungsstelle. Unterstützt werden die Initianten vom Quartierverein Ergaten-Talbach, dem Dachverband für Freiwilligenarbeit (DaFa) sowie vom städtischen Amt für Alter und Gesundheit.

Kontaktadresse Vermittlungsstelle

Die Vermittlungsstelle «Nachbarschaftshilfe und Talentbörse Ergaten-Talbach» ist immer am Dienstag, von 9 bis 11 Uhr, und am Freitag, von 14 bis 16 Uhr, unter folgender Telefonnummer erreichbar 052 378 15 00. Ausserhalb dieser Zeiten steht der Telefonbeantworter zur Verfügung. Oder per E-Mail nbh-tb-ergaten-talbach@awiq.ch. Weitere Informationen gibt es unter www.awiq.ch/ergaten-talbach.

 

Nachbarschaftshilfe kennt viele Facetten. Ob ein Spaziergang mit dem Hund, Hilfe beim Einkaufen oder Entsorgen: Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt.
Die Initiantinnen und Initianten der «Nachbarschaftshilfe und Talentbörse Ergaten-Talbach» freuen sich auf den Start am 1. März.