Direkt zum Inhalt springen
Menü

Wohnlich: Lebensqualität im Herzen der Stadt.

Bauarbeiten für Fussgängerübergang beim Erchingerhof

Alle Planungsvorbereitungen für das Projekt „Fussgängerübergang beim Erchingerhof“ in Frauenfeld sind abgeschlossen. Die Voraussetzungen sind somit gegeben, dass die beauftragte Bauunternehmung am Montag, 11. März 2019, mit den Bauarbeiten beginnen kann.

Das Projekt umfasst den Neubau einer Fussgängerschutzinsel mit Fussgängerstreifen beim Erchingerhof und die Neugestaltung der bestehenden, beidseitigen Bushaltestellen. Die Bushaltestellen werden behindertengerecht umgebaut und mit erhöhten Einsteigekanten versehen. Im gesamten Ausbaubereich werden die Randabschlüsse ersetzt und die Asphaltbeläge in der Strasse sowie auf den Trottoirs werden erneuert. Gleichzeitig und koordiniert mit den Strassenbauarbeiten werden die Werkbetriebe der Stadt Frauenfeld ihre Werkleitungsanlagen anpassen und teilweise erneuern.

Vollsperrung des Baustellenbereichs

Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrung des Baustellenbereiches und Umleitung des Durchgangsverkehrs ausgeführt. Die Zürcherstrasse sowie die Ein-/ Ausfahrt der Mühletobelstrasse und der Ringstrasse werden im Baustellenbereich gesperrt. Das Mühletobelquartier ist nur über die Schrenzenhalde zugänglich. Für den Stadtbus und die Anwohner der Quartiere Oberkirch, Plättli und Herten erfolgt die Zufahrt über die Baustelle via die Erchingerstrasse. Das Tiefbauamt des Kantons Thurgau bittet um Beachtung der entsprechenden Signalisation.

Mit Behinderungen ist zu rechnen

Während der Bauausführung sind die Zufahrten und Zugänge zu den einzelnen Liegenschaften normalerweise gewährleistet. Unumgängliche Erschwernisse werden durch die Bauleitung bzw. durch die Bauunternehmung vorgängig mit den Betroffenen abgesprochen. Anwohner, welche die Baustelle zu Fuss durchqueren müssen, bittet das kantonale Tiefbauamt um die nötige Vor- und Rücksicht.

Stadtbuslinien 2, 3, 4, 23, und 41 umgeleitet

Während der ganzen Bauzeit müssen die Stadtbuslinien 2, 3, 4, 23 und 41 umgeleitet werden. Die Haltestellen Erchingerhof und Soldatendenkmal können von sämtlichen Stadtbuslinien nicht bedient werden. Die Haltestelle Altstadt wird nur von der Linie 4 und 41 bedient. Als Ersatz für die Haltestelle Erchingerhof wird die Haltestelle Kehlhof ausserordentlich auch von der Linie 3 bedient. Als Alternative für die Haltestellen der Vorstadt muss die Haltestelle Bahnhof benutzt werden.

Baustelle vom 11. März bis Mitte Mai

Für die Ausführung der gesamten Arbeiten wird mit einer Bauzeit ab Montag, 11. März 2019 bis ca. Mitte Mai 2019 gerechnet. Das Kantonale Tiefbauamt, die Stadt Frauenfeld und die Werkverantwortlichen bitten die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit den Baumassnahmen verbundenen Unannehmlichkeiten. Die Beachtung der Baustellensignalisationen hilft Gefahrensituationen zu vermeiden. Alle Baubeteiligten werden bemüht sein, die Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten.