Direkt zum Inhalt springen
Menü

Historisch: Schloss Frauenfeld thront über der Stadt.

Inspirationen zum Menschlichen im Kunstwürfel

Vom 5. bis am 21. April steht der städtische Kunstwürfel neben dem Sämannsbrunnen. Der Kreuzlinger Künstler Giancarlo Bolzan und der in Märwil wohnhafte Grafiker und Illustrator Martin Bührer präsentieren darin Werke zu ihrer Ausstellung „Menschliches“. Diese findet zeitgleich in der Stadtgalerie Baliere statt. Mit unterschiedlichen Herangehensweisen und eigenen Umsetzungen ergänzen sich die Werke der beiden Künstler, die das Menschliche für sich definieren. In ihren Werken werden zum einen Themen wie Emotionen, Ängste, Tod und Geburt verarbeitet, zum anderen steht darin der Mensch in verschiedenen Kulturen und Völkergruppen im Zentrum. Der Kunstwürfel ist ein Angebot der Stadt Frauenfeld für die Kunstschaffenden der Region. Er soll die Bevölkerung an wechselnden Standorten mit künstlerischen Impulsen überraschen. Interessierte Kunstschaffende, welche ihre Werke gerne im Kunstwürfel ausstellen würden, können sich beim Amt für Kultur per Mail an «kulturNULL@stadtfrauenfeld.ch» bewerben.

Veronika Dierauers Werk «Schtein – Schein mit Stein» wurde 2015 im städtischen Kunstwürfel ausgestellt.