Direkt zum Inhalt springen
Menü

Wohnlich: Lebensqualität im Herzen der Stadt.

Elektrisch unterwegs

Das Departement für Bau und Verkehr ist bereits seit einiger Zeit elektrisch unterwegs. Auf das Legislaturende präsentierte der scheidende Stadtrat Urs Müller die Elektrofahrzeuge im Werkhof. Diese wurden nach den geltenden Beschaffungsrichtlinien der Energiestadt Frauenfeld evaluiert und angeschafft. Die bisherigen Erfahrungen mit den Fahrzeugen sind positiv. Das erste Elektrofahrzeug HDK Work ("Golfcaddy", nicht im Bild) der Anlagengruppe ist bereits seit 2017 in der Altstadt und im Bahnhofsgebiet im Einsatz. Dazu kam 2019 der Kastenwagen Nissan e-NV200, der ebenfalls der Anlagegruppe dient. Im gleichen Zeitraum konnte die Strassenreinigungsmaschine CityCat 2020ev in Betrieb genommen werden. Sie reinigt die Strassen und Plätze in der Innenstadt und den angrenzenden Quartieren. Die emissionsfreien Fahrzeuge bewähren sich bestens im Stadtzentrum. Seit September 2018 steht den Mitarbeitenden des Departementes ein Renault Zoe zur Verfügung, mit dem sie zu Baustellen- und Energieberatungsterminen fahren können. Die Fahrzeuge können im Werkhof und teilweise an den öffentlichen Ladestationen der Stadt an der Schlossmühlestrasse und auf dem Marktplatz aufgeladen werden.

 

(von links) Die Werkhof-Mitarbeitenden Jörg Lohner und Sandra Klausner freuen sich mit Stadtrat Urs Müller und Markus Graf, Leiter Werkhof, über die Elektrofahrzeug-Flotte.