Direkt zum Inhalt springen
Menü

Erholsam: Naherholung gleich um die Ecke.

Medienmitteilung des Amtes für Stadtentwicklung und Standortförderung

Ein Labor für die Stadt

In Frauenfeld entsteht ein Stadtlabor, in dem die Stadtbevölkerung eingeladen wird, ihre Anliegen, Bedürfnisse, Fragen und kritische Meinungen kund zu tun und zu diskutieren. Initiativen sollen entstehen und im Austausch mit anderen weiterentwickelt werden. Gestartet hat das Stadtlabor mit dem «Café des Visions» am Mitsommerfest mit grossartiger Beteiligung.

Im Stadtlabor entstehen Antwort auf drängende Fragen, kleine Anliegen, grosse Themen und spannende Ideen. Gemeinsamkeiten entstehen und Begegnung und Lebendigkeit «finden Stadt».

Wünsche für den Stadtraum

Am Mitsommerfest startete die Tour des «Café des Visions» durch Frauenfeld. Die Besucherinnen und Besucher waren eingeladen, über Stadtraum und Stadtleben zu visionieren. Es wurde der Dialog gesucht zu den Menschen von Frauenfeld und ihren Ideen und Wünschen. Die Cafélounge nahm Platz zwischen den Quartiervereinen und «Die Wirtschaft» und freute sich über die freundnachbarschaftliche Aufnahme der beiden Standbetreiber. Die Frage, die auf der Strasse prangte, lautete: «Was wünschst du dir für diesen Ort?» Viele Cafébesucherinnen und -besucher liessen sich auf Gespräche ein, malten ihre Wünsche auf den Boden und entwickelten im Dialog Visionen für eine lebendige, lebensfreundliche Stadt.

Weniger Verkehr gewünscht

Eine verkehrsfreie Innenstadt oder autofreie Tage wurden häufig auf den Boden gemalt. Jugendliche wünschen sich eine klimafreundliche Stadt und allgemein weniger Verkehr. Andere möchten gerne eine essbare Stadt oder eine schönere Badi. Auch ein «geiler Club» wird ersehnt oder mehr Leben in der Nacht. Der Wunschkatalog ist lang und die Gespräche waren intensiv und sehr persönlich. Die Ergebnisse werden nun ausgewertet und finden Einfluss in die künstlerische Arbeit von Anna Graber, die das Café des Visions leitet.

Jetzt in den Quartieren

Nun geht die Tour weiter in die Quartiere. Bereits am Mittwoch, 19. Juni, steht das «Café des Visions» auf dem Lindenplatz und sammelt Wünsche aus dem Quartier Kurzdorf. Alle sind herzlich eingeladen, sich an den Gesprächen und an der Wunschsammlung zu beteiligen. Am Ende jeder Reise malt die Künstlerin ein Wandbild. Die Ergebnisse werden am Kulturfestival vom 28. September 2019 erstmals ausgestellt und danach geht es in die Projektphase, um mit den Engagierten und Interessierten zusammen die Anliegen an ihre Stadt zu realisieren.

Weitere Daten für das Café des Visions

Quartier Kurzdorf
Mittwoch, 19. Juni, 14 bis 19 Uhr, Lindenpark
Freitag, 21. Juni, 15 bis 19 Uhr, Lindenpark
Samstag, 22. Juni, 14 bis 19 Uhr, Schaffhauserplatz (Kreisel)
Quartier Ergaten Talbach
Mittwoch, 26. Juni, 14 bis 19 Uhr, Talbachplatz
Freitag, 28. Juni, 15 bis 19 Uhr, Kreuzung Zürcherstrasse – Balierestrasse (Coop)
Samstag, 29. Juni, 14 bis 19 Uhr, Kreuzung Zürcherstrasse – Balierestrasse (Coop)
Quartier Gerlikon
Mittwoch, 3. Juli, 14 bis 19 Uhr, Milchhüsli
Quartier Erzenholz – Horgenbach – Osterhalden
Freitag, 5. Juli, 15 bis 19 Uhr, bei der Schulanlage Erzenholz
Samstag, 6. Juli, 14 bis 19 Uhr, bei der Schulanlage Erzenholz
Quartier Huben
Mittwoch, 7. August, 14 bis 19 Uhr , beim Volg
Freitag, 9. August, 15 bis 19 Uhr, beim Volg
Quartier Herten Bannhalde
Samstag, 10. August, 14 bis 19 Uhr, Kreuzung Bannhaldenstrasse – Hertenstrasse
Quartier Langdorf
Mittwoch, 14. August, 14 bis 19 Uhr, beim Robinsonspielplatz
Freitag, 16. August, 15 bis 19 Uhr, Kreuzung Oberkirchstrasse – Zürcherstrasse
Samstag, 17. August, 14 bis 19 Uhr, Kreuzung Oberkirchstrasse – Zürcherstrasse
Reservetage
Mittwoch, 4. September, 14 bis 19 Uhr
Freitag, 6. September, 15 bis 19 Uhr
Samstag, 7. September, 14 bis 19 Uhr

Das Café des Visions kann nur bei trockenem Wetter unterwegs sein. Bei Regen verschieben sich die Daten. Die Homepage https://www.cafe-des-visions.ch/ wird laufend aktualisiert

Ideenbazar: Kulturtag 28. September 2019, Saurer Winkel bei der evangelischen Kirche, an der Freiestrasse.

1. Nachtlabor: 24.10.2019 Konvikthalle