Direkt zum Inhalt springen
Menü

Wohnlich: Lebensqualität im Herzen der Stadt.

Soziokulturelle und sozialraumorientierte Stadtentwicklung

Adresse

Stadtentwicklung und Standortförderung
Rathaus
Rathausplatz 4
Postfach

TG8501 Frauenfeld
Google Maps

Telefon 052 724 53 36

Ansprechzeiten

Wochentag Vormittag Nachmittag
Montag – Donnerstag 8:30 – 11:30 14:00 – 17:00

Kontaktpersonen Soziokulturelle und sozialraumorientierte Stadtentwicklung

  • Sabina Ruff

    Funktion
    • Bereichsleiterin soziokulturelle und sozialraumorientierte Stadtentwicklung
    Tel. 052 724 52 40

Frauenfeld ist im stetigen Wandel begriffen. Dabei verändert sich die Stadt nicht nur äusserlich – Wandel wirkt sich auch auf das Zusammenleben der Menschen aus.

Die sozialraumorientierte Stadtentwicklung setzt sich für die sozialen Aspekte der Stadt im Wandel ein und unterstützt ein gut funktionierendes Miteinander.

Zusammen mit anderen Departementen und Amtsstellen der Stadtverwaltung arbeiten wir entlang der Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner nachfrage- oder auftragsbasiert an einer lebendigen, vielfältigen und lebenswerten Stadt, die von der Bevölkerung mitgestaltet wird.

Kontaktieren Sie uns – mit Anliegen, Ideen, Wünschen und Visionen!

Projekte

Offenes Gärtnern in Frauenfeld «Ogif»

Der Verein «Offenes Gärtnern in Frauenfeld» (ogif) setzt auf dem Grundstück am Kanalweg gemeinsam mit Kooperationspartnern wie Kirchgemeinden, HEKS, Solihaus und Gartenkind einen grossen Gemeinschaftsgarten um. Die Stadt unterstützt den Verein in seiner Zielerreichung durch breite Unterstützung aus dem Amt für Stadtentwicklung, dem Werkhof und der Stadtgärtnerei.

Gerlikon

Der Dorfverein Gerlikon gelangte mit dem Anliegen an die Stadt, das Zusammenleben im Stadtteil Gerlikon zu fördern, Nachbarschaften zu pflegen und die Solidarität zu stärken. Gemeinsam mit der Dorfbevölkerung entstanden in einem ersten Workshop Ideen, die nun in Arbeitsgruppen weiterentwickelt werden.

Huben

Die Bevölkerung von Huben setzt sich für das soziale Zusammenleben im Quartier ein. In einem Quartierentwicklungsprojekt wurden Handlungsfelder erkannt und Massnahmen entwickelt, um im Quartier den Menschen eine Plattform zur Begegnung, zum niederschwelligen Treffen und zur Planung von gemeinsamen Aktivitäten zu bieten.

Stadtlabor

Im StadtLabor werden Stadtleben und Stadtraum neu angedacht und gestaltet. Wie im naturwissenschaftlichen Labor wird experimentiert: Stadtbewohnerinnen und -bewohner entwickeln Initiativen und Projekte, finden Verbündete für ihre Ideen und arbeiten zusammen mit Behörden an den Lösungen. Das StadtLabor erscheint erstmals am Mitsommerfest und sammelt Wünsche an den öffentlichen Raum.

Links