Direkt zum Inhalt springen
Menü

Historisch: Schloss Frauenfeld thront über der Stadt.

Stählibuck-Turm

Stählibuck6.JPGDer Platz mit den Picknick- und Feuerstellen auf dem Stählibuck bei Dingenhart ist dank des Aussichtsturms eine besondere Attraktion. Der Stählibuckturm wurde 1908 im Auftrag des Verkehrsvereins Frauenfeld erbaut und diente im Zweiten Weltkrieg als Fliegerbeobachtungsposten. Der Turm steht auf dem Gemeindegebiet von Thundorf, liegt 653 M.ü.M, ist 26.8 Meter hoch und hat 148 Stufen. Von der Plattform in der Höhe kann man eine schöne Aussicht geniessen, bei guter Sicht sind sogar Eiger, Mönch und Jungfrau zu sehen.

Standort

  • Stählistrasse, 500 Meter im Wald, Gemeindegebiet Thundorf
  • Busverbindung in unmittelbarer Nähe: Postauto (Richtung Affeltrangen / Weinfelden), Stählibuck

Stählibuck1.JPGZielgruppe

  • Jedes Alter

Stählibuck7.JPGÖffnungszeiten

  • Ab 22.00 Uhr ist die Nachtruhe strikt einzuhalten.

Stählibuck44.JPGAngebot

  • 2 Feuerstellen mit Grillrost
  • 1 Bank
  • mehrere Picknicktische
  • 7 Steinquader zum Sitzen
  • Stählibuckturm
  • Keine Toiletten vorhanden

Zuständigkeit

Die Picknick- und Feuerstellen «Stählibuck» befinden sich im Eigentum der Stadt.
Für die Wartung und den Unterhalt ist der Werkhof zuständig.